Elternpaare für Studien gesucht

Liebe Eltern,
in Kooperation mit der Universität Witten/Herdecke – Fakultät für Gesundheit werden noch Elternpaare gesucht, welche bei zwei Studienprojekten unterstützen möchten.

Im Folgenden findet ihr weitere Informationen zu den Studien und die Möglichkeit, euch anzumelden.

Projekt 1: Smartphone-Studie bei Paaren in ganz Deutschland

In unserer “eMotion-Studie” wollen wir genauer untersuchen, wie Paare den Alltag in einer digitalisierten Welt erleben. Wir nehmen die Emotionen und Interaktionen von Paaren genauer unter die Lupe und wollen erforschen, welche Mechanismen in der Partnerschaft gesundheitsförderlich sind. Dazu werden in dieser Tagebuchstudie ein Experience-Sampling (kurze, tägliche Fragebogen am Smartphone), ein Smartphone Tracking über Bluetooth sowie physiologischen Messungen (nächtliche Herzrate) eingesetzt.

Wen suchen wir? 
Wir suchen (Eltern-)Paare in ganz Deutschland, da die Teilnahme über das Smartphone erfolgt.

Um an unserer Studie teilnehmen zu können, sollten Sie die folgenden Kriterien erfüllen: 
1) Sie und Ihr Partner/Ihre Partnerin sind mindestens 18 Jahre alt. 
2) Sie sprechen beide fließend Deutsch. 
3) Sie sind seit mindestens 6 Monaten in einer festen Beziehung. 
3) Sie leben (mindestens für den Studienzeitraum) gemeinsam in einem Haushalt. 
4) Sie besitzen beide ein Smartphone (mindestens eine Person von Ihnen besitzt ein Smartphone mit Android-Betriebssystem).
5) Sie haben nicht an der Vorstudie im Sommer 2021 an der Universität Münster teilgenommen.

Wie läuft die Studie ab?
In der Studie werden über einen Zeitraum von 10 Tagen mehrfach pro Tag (5x) kurze Fragebögen auf dem Smartphone beantwortet. Nach Ihrer Anmeldung (https://ww2.unipark.de/uc/Smartphonestudie/) werden wir uns bei Ihnen melden und Ihnen die weiteren Schritte in einem Zoom-Meeting erläutern.

Was bekommen Sie dafür?
Als Dankeschön für Ihre Teilnahme erhalten Sie eine Vergütung von bis zu 186 Euro pro Paar (falls Wohnort nicht nahe Witten bis zu 68 Euro pro Person) sowie ein individualisiertes Feedback zu Stimmungsverläufen, dem Umgang mit Emotionen, Schlafqualität und Kontaktverläufen in Ihrer Beziehung.
Sie haben Interesse? Erfahren Sie hier mehr und melden Sie sich an: https://ww2.unipark.de/uc/Smartphonestudie/

Projekt 2: Paare für Gespräche zu Alltagsstress gesucht

Da für Eltern der Familienalltag manchmal stressig sein kann, interessiert uns in der „CARING-Studie“, wie Elternpaare gemeinsam stressige Situationen meistern.

Wen suchen wir?
Wir suchen (Eltern-)Paare, die…
… zusammen leben
… ein Kind zwischen 4 und 18 Jahren haben
… im Raum Witten/Essen/Bochum/Dortmund/Wuppertal wohnen und das Projekt unterstützen möchten.

Wie läuft die Studie ab?
Nach Ihrer Anmeldung, bekommen Sie einen Link zu Fragebögen zugeschickt, die Sie von Zuhause am Computer/Tablet beantworten können. Ebenso werden Sie als Paar zu uns ins Labor an die Universität Witten/Herdecke eingeladen. Dort tauschen sich als Elternpaar über Situationen aus, die Sie im Alltag als stressig erlebt haben. Der Termin dauert etwa eine Stunde. Für eine Kinderbetreuung während der Projektteilnahme ist durch Mitarbeiter*innen gesorgt.

Was bekommen Sie dafür?
Als Dankeschön erhalten Sie 30 Euro für die Familienkasse. 

Sie haben Interesse? Erfahren Sie hier mehr und melden Sie sich an: https://sosci.univie.ac.at/sedchild/

Tag der Kinderbetreuung am 13.05.2024

Am kommenden Montag ist der Tag der Kinderbetreuung und unsere Möglichkeit den Erzieher*innen nochmal einmal extra Danke zu sagen für die tolle Arbeit die sie für unsere Kinder leisten. Als kleines Zeichen des Dankes haben wir hier ein Ausmalbild angehängt, welches ihr gerne verteilen könnt, so dass die Kinder dieses ausgemalt am Montag überreichen können.

LEB zwischenzeitig nicht erreichbar

Von Freitag, den 15.03.24 bis Mittwoch, den 20.03.24 war der LEB weder über seine Homepage noch über die Nextcloud oder per Mail erreichbar. Im Hintergrund haben wir mit Hochdruck daran gearbeitet die Probleme mit der Domaine zu beheben, so dass es am Mittwoch endlich wieder alles ans laufen gekommen ist. E-mails die jedoch in der Zwischenzeit an uns gesendet wurden, sind leider ins Leere gelaufen. Daher schickt diese bitte noch einmal erneut, damit wir euch wie gewohnt antworten können. Auch die Umfrage die aktuell noch bis Ende der Osterferien läuft ist nun wieder erreichbar. Bitte weiter fleißig teilnehmen und teilen 🙂

Umfrage zum tatsächlichen Betreuungsbedarf der Familien in NRW 2024

Kita und Kindertagespflege sind wichtige Bausteine für ein chancengerechtes Aufwachsen, aber auch für die Vereinbarkeit von Familie und alltäglichen Verpflichtungen.


Der LEB NRW möchte herausfinden, ob ihr einen Platz in der Kindertagesbetreuung bekommen habt und ob dieser eurem Bedarf entspricht. Teilt uns mit, wie zufrieden ihr seid und beantwortet unsere Umfrage:


https://umfragen.lebnrw.de/index.php/416585?lang=de-informal

LEB 2023/2024

Der Landeselternbeirat NRW wurde gewählt und wird für die Amtszeit 2023/2024 aus folgenden Personen bestehen:

Daniela Heimann
JAEB Mülheim a.d. Ruhr
Vorstellung (PDF)
Ellena Siegmund
JAEB Detmold
Vorstellung (PDF)
Melissa Weinert
JAEB Kreis Wesel
Vorstellung (PDF)
Markus Dürr
JAEB Kreis Siegen-Wittgenstein
Vorstellung (PDF)
Stefan Uhlmann
JAEB Bochum
Vorstellung (PDF)
Johanna Kucza
JAEB Leverkusen
Vorstellung (PDF)
Stefanie Wenz
JAEB Kreis Euskirchen
Vorstellung (PDF)
Michéle Weisbach
JAEB Köln
Vorstellung (PDF)
Claudia Häfner
JAEB Aachen
Vorstellung (PDF)
Katrin Höffken
JAEB Kreis Heinsberg
Vorstellung (PDF)
Thomas Budde
JAEB Oberhausen
Vorstellung (PDF)
Christin Schmidt
JAEB Stadt Paderborn
Vorstellung (PDF)
Chris Simons
JAEB Witten
Vorstellung (PDF)
Ferdinand Runkel
JAEB Kreis Düren
Vorstellung (PDF)
Kristina Kaiser
JAEB Minden
Vorstellung (PDF)

 

Der LEB 2023/2024 wird sich am 20. Januar 2024 konstituieren. Wir wünschen allen gewählten Mitgliedern viel Erfolg und bedanken uns für das großartige Engagement der ausscheidenden Mitglieder.

Stellungnahme zum Thema Inklusion in der Kita

Unbestritten stellt der anhaltende Fachkräftemangel in der frühkindlichen Bildung das gesamte System vor enorme Herausforderungen. Eine systematische Benachteiligung von Kindern mit erhöhtem Förderbedarf darf jedoch nicht die Konsequenz aus der aktuellen Situation sein.

Die gleichberechtigte Teilhabe von Kindern mit (drohender) Behinderung war Thema einer Anhörung am 7. Dezember im Landtag. Der LEB war eingeladen, zur Inklusion in Kitas Stellung zu nehmen. Das Dokument könnt ihr hier einsehen

https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMST18-1066.pdf

Infoveranstaltung JAEB – Was nun?

Am 18.11.2023 von 10 – 15 Uhr lädt der Landeselternbeirat NRW wieder zur Info-Veranstaltung für neu gewählte Jugendamtselternbeiräte in NRW ein: „Wir sind JAEB – was nun? Tipps zur Ausgestaltung der Arbeit eines Jugendamtselternbeirates (JAEB)“. Hier findet ihr die Einladung und Tagesordnung, meldet euch bitte über folgenden Anmeldelink an:

https://us06web.zoom.us/meeting/register/tZUkdu6qpjksGtMvKxEhnkJAEpwWx-ynuaua#/registration

Weltkindertag am 20. September 2023

„Jedes Kind braucht eine Zukunft“ – unter diesem Motto wird der diesjährige Weltkindertag am 20. September 2023 begangen.

Aktueller könnte das Motto kaum sein, werden unsere Kinder und ihre Belange doch immer noch zu oft vernachlässigt. Zu nennen sind hier besonders die Kinderarmut, von der mehr als jedes 5. Kind in NRW betroffen ist. Auch eine Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz ist lange überfällig.

Eine gerechte und lebenswerte Zukunft für Kinder fängt bei einfachen Dingen des Alltags an. Barrierefreie Zugänge zu Bildungsangeboten, inklusive Spielorte, alltägliche Teilhabe – für viele Kinder mit Beeinträchtigungen wäre dies bereits ein großer Zugewinn.

Wir möchten euch daher – im Allgemeinen, aber heute ganz besonders – dazu aufrufen, die Zukunft aller Kinder aktiv mitzugestalten und sie bei euren Entscheidungen immer mitzudenken.

Nach oben scrollen